Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Prunksitzung 2008

Veranstaltungen

Das war die Sitzung des Herrenelferrates 2009

Zum 55. Mal lud der Honawersche Carnevalsverein  "Gelb-Blau" e.V. zum Tanz. Die Session eröffnete wie gewohnt der Damenelferat unter dem Motto:

 „5 x 11 Jahre närrischer Traum –
Gelb-Blaue Narrenkappe auf dem Lindenbaum“.




Der Saal war gut gefüllt und wir konnten Karnevalsfreunde aus Großfurra, Oberspier, Schernberg, Sondershausen und natürlich Kleinberndten begrüßen. Unter freudigem Applaus und erwartungsvollem, gierigen Blicken eröffnete die Garde sowie unser Tanzmariechen das Programm. In gewohnt guter Manier und perfekt einstudierter Choreografie begeisterten sie mal wieder das Publikum und heizten für das über dreistündige Programm mächtig ein.
So wurden wir von unserem Kinderballett - den „Jacques Cousteau Revival Dancers“ -  in die Tiefen des Meeres entführt. Dazu brachten Anne-Maria und das Bütt-Dou "Peter & Christoph"  gleich zu Beginn den ein oder anderen Witz und damit das Publikum mehrfach zum herzhaften Lachen

   


Volksfestatmosphäre kam beim Auftritt der Garde auf, die im gelb-blauen Dirndl einen weiteren Tanz zum Besten gaben. Szenen einer Ehe verkörperten unsere Büttprofis Evi und Volker. Danach ging für kurze Zeit ein roter Stern im Osten auf – das Männerballet mit „Frontfrau“ Marc parodierte den Beitrag der Ukraine zum Eurovision Song Contest. Nun wurde es sportlich und das Trio der GarageGink führte dem Publikum die Evolution des Tanzes vor. Natürlich durfte auch ein Beitrag unseres beliebten Gastredners Norbert Wuttig nicht fehlen, ehe auch die junge Nachwuchsgarde zeigen durfte, was in ihr steckt.

   


Das Ende des Programms leitete die Wunschbox ein, welche ein bunter Mix verschiedenster Musikrichtungen war, bevor dann unser Uwe das HCV-Lied schmetterte. Vorher machten jedoch er, sein Finger und das Männerseniorenballett einen Abstecher nach Mexiko. Die Frontalunterhaltung war nun aus, doch der Abend noch lange nicht.

   


Unter der musikalischen Leitung von DJ „Cochones“ Uwe wurde bis in den frühen Morgen getanzt, gesungen und geschunkelt.
Vielen Dank für diesen tollen Abend an alle Mitwirkenden, das tolle Publikum, die Wirtsleute und den Typen, der Fasching erfunden hat!

by Gink


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü